Nutzen von Feedbackprozessen

Feedbackprozesse haben ihren Nutzen schon vor langer Zeit bewiesen: Controlling ist ein Hilfsmittel, um Feedback zu geben, Mitarbeitergespräche sind ein weiteres Instrument und selbst Kundenbefragungen sind in der Zwischenzeit Standard. Wird das Potenzial von Feedbackprozessen also schon ausgeschöpft? Mit Sicherheit nicht: Gerade dann, wenn der Weg des Unternehmens besonders steinig wird, dann sind Unternehmen eher schlecht vorbereitet.

Strategien umzusetzen, Projekte durchzuführen und Transformationen zu meistern, bedeutet, sich Veränderungen zu stellen. Anders also als im regelmäßigen Betrieb des Unternehmens geht es um Veränderungen, die in der Regel eine besondere Bedeutung für das Unternehmen haben. Da diese außerordentlichen Maßnahmen neben dem regelmäßigen Betrieb umzusetzen sind, verwundert es nicht, dass Unternehmen für diese außerordentlichen Fälle keine eigenen Feedbackprozesse vorbereitet haben - wie auch, jeder Veränderungsprozess verfolgt andere Zielrichtungen. Oft sind es überkommene Strukturen, deren Wert für die Zukunft infrage gestellt wird.

  1. Feedback gibt Orientierung
  2. Feedback ist Ausgangspunkt jeder Veränderung
  3. Feedback ist erprobt und verhindert den Blindflug

Der Nutzen von Feedback bei Veränderungen im und am Unternehmen ist umso größer, je mehr intellektuelles Potenzial in das Feedback eingebaut wird, da Management und Belegschaft (und ggf. Kunden) zusammen mehr über das Unternehmen und den Markt wissen, als ein kleiner Ausschnitt dieses Personenkreises. Daher sind Befragungen (via Online-Feedback-System) ein probates Mittel, das Feedback zu erzeugen. Natürlich muss sichergestellt werden, dass die Zielrichtung der Befragung auch durch die Auswahl der Fragen unterstützt wird und natürlich sind Rahmenbedingungen zu beachten (manche Art von Feedback sollte nur anonym durchgeführt werden - und muss trotzdem autorisiert sein). Auch lohnt es sich nicht, das "Rad im Unternehmen neu zu erfinden"; aus diesem Grund bietet es sich an, auf Spezialisten im Markt für diese Art der Feedbackprozesse zurückzugreifen:

Die Kompass Projektpartner GmbH ist auf Strategieumsetzung, Projektmanagement, Governance und Führung spezialisiert und bietet nicht nur ein Online-Feedback-System, sondern auch vorbereitete Fragenkataloge, die als Ausgangspunkt für das individuelle Konzept genutzt werden können. Ein Best-Practice-Standardablauf ist festgelegt und kann an die individuellen Zielstellungen angepasst werden. Mit Hilfe des Kompass-Feedback-Systems können verschiedene Arten von Feedbackprozessen mit jeweils individueller Zielsetzung durchgeführt werden:

... diese Liste ließe sich noch fortsetzen, doch die Beispiele zeigen bereits das Spektrum. Fordern Sie uns heraus!